Alle Maßnahmen, die auf der eigenen Webseite vorgenommen werden zählen zur OnPage Optimierung. Dazu zählen neben den technischen Faktoren auch strukturelle, sowie inhaltliche Aspekte.

Keyword Analyse

Zur OnPage Optimierung gehört die inhaltliche Verbesserung der Haupt- und Unterseiten der Webseite. Im Vorfeld sollte bestenfalls eine ordentliche Keyword Analyse durchgeführt werden. Bei einer Keyword Analyse empfiehlt es sich nicht auf das billigste Pferd zu setzen. Wir raten Ihnen, sich die Zeit zu nehmen und sich mit mehreren Agenturen auszutauschen.

robots.txt, Duplicate Content und mehr

Die Seitenstruktur sollte bei der OnPage Optimierung überprüft und hinterfragt werden. In bestimmten Fällen macht der Einsatz einer Sitemap Sinn, in anderen Fällen kann dies sogar schädlich sein und erzeugt eventuell Duplicate Content.

Duplicate Content lässt sich unter anderem mit Canonical Tags lösen. Die robots.txt richtig einzusetzen vermag nicht nur allgemeines Wissen über SEO, sondern auch einiges an technischem Verständnis.

Eine OnPage Optimierung ist erst dann überzeugend, wenn nicht nur die Meta Angaben hinterfragt werden, sondern die Webseite im Ganzen analysiert und optimiert wird.

Bedienbarkeit und Ladegeschwindigkeit

Viele unerfahrene Unternehmen unterschätzen die Auswirkungen schlechter Bedienbarkeit, sowie langsamer Ladegeschwindigkeit einer Webseite.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Bedienbarkeit einer Webseite zu erhöhen, zum Beispiel durch ein einladendes und strukturiertes Design. Eine sinnvolle Seiten- und Menüstruktur erhöht ebenfalls die Bedienbarkeit einer Webseite.

Die Ladegeschwindigkeit einer Webseite kann unter anderem durch die Verwendung komprimierter Bilder, sowie Cache Scripts verbessert werden. Nicht nur die Besucher profitieren von einem zügigen Seitenaufbau, sondern auch Suchmaschinen Crawler (Spider). Eine gute Erreichbarkeit erhöht die Effizienz der Crawler beim Durchforsten Ihrer Internetseite.

Ladegeschwindigkeiten und Bedienbarkeit einer Webseite sind ebenfalls ein Ranking Faktor.

Die perfekte OnPage Optimierung

Die perfekte OnPage Optimierung gibt es nicht, jedoch gibt es verschiedene Möglichkeiten und Wege dem nahe zu kommen. Da aber Google, Bing und Co. ihre Algorithmen nicht offen legen, gibt es nicht mehr als Anhaltspunkte nach denen man sich richten kann.

Sie können dennoch beruhigt sein, wir listen Ihnen hier einige essentielle Punkte auf:

URL

Im Internet verhalten sich URL’s ähnlich zu dem, was wir im echten Leben als Telefonnummer bezeichnen, also eine Folge aus wenigen Zahlen in verschiedenen Variationen.
Normale URL: www.beispiel.net/viewtopic.php?f=5&t=8778
Sprechende URL: www.beispiel.net/topic/top-aktuelle-themen/

TITLE TAG

In den meisten Fällen ziehen die Suchmaschinen das Title-Tag heran, um einer Webseite, in den SERP’s, eine Überschrift zu schenken. Das Keyword am Anfang eines Title-Tags zu platzieren zeigt bisher einen größeren Erfolg, als das Keyword am Ende des Title-Tags zu setzen.

CANONICAL TAG

Vor allem bei größeren Projekten, mit einer Vielzahl von Unterseiten, kann es leicht passieren, dass doppelte Inhalte entstehen. Um zu verhindern, dass die Platzierung sich verschlechtert, werden Canonical Tags eingesetzt.

Durch das Canonical Tag können wir Suchmaschinen klarmachen auf welcher Seite der originale Inhalt liegt, um doppelte Inhalte (Duplicate Content) zu verhindern.

META DESCRIPTION TAG

Für das Ranking spielt das Meta Description Tag keine Rolle, jedoch für die Generierung von Traffic. Eine gute Description verleitet Suchende über die Suchmaschinen zu Ihrer Webseite.

Eine informativ einladende Meta Description ist eine gute Möglichkeit die Bekanntheit und Beliebtheit zu steigern.

META KEYWORDS

Spätestens nach diesem Video von Matt Cut’s sollte klar sein, dass Meta Keywords keine Rolle für die Suchmaschinen spielen, abgesehen von Yahoo, die bereits von Bing überholt wurden.

ALT TAG

Das Alt Tag übersetzt Suchmaschinen Crawlern die Inhalte von Bildern und Videos, da sie diese nicht entziffern können. Das Alt Tag sollte nicht unterschätzt werden. Es hat sich mehrfach bestätigt, dass es eine große Rolle beim Ranking spielt.

Beschreiben Sie den Inhalt des Mediums bedacht und sinnvoll, denn bei übermäßigem Gebrauch (Spam) können Suchmaschinen dies erkennen und abstrafen.